Örtliche Gefahren Abwehr (ÖGA) Lotsen

Bei Großschadenereignissen und -veranstaltungen werden immer wieder
auswärtige Einsatzkräfte zur Unterstützung der ortsansässigen Kräfte
angefordert. Damit diese schnell und sicher zu den ihnen vorbestimmten
Bestimmungsorten gelangen können werden hierfür Lotsenkräfte eingesetzt.
Auch die gemachten Erfahrungen zur vergangenen Fußballweltmeisterschaft
zeigten, dass Lotsenkräfte eine unverzichtbare Komponente in solchen
Einsatzsituationen sind.

Hieraus entwickelte der Landesverband Nordrhein-Westfalen die Idee, künftig
landesweit Lotsenkräfte auszubilden. In Zusammenarbeit mit der Fachgruppe
Führung/Kommunikation Dortmund und dem Zugtrupp Castrop-Rauxel fand am
Samstag, den 18.11.2006 der erste Lotsenworkshop statt, der regen Zuspruch
fand. Insgesamt 35 Führungskräfte aus den verschiedenen Ortsverbänden
Altena, Arnsberg, Castrop-Rauxel, Duisburg, Geldern, Köln-Porz, Lemgo,
Leverkusen, Nettetal, Olpe, Remscheid, Schleiden, Ostbevern und Wuppertal
fanden den Weg zum Ortsverband Dortmund.

Die Teilnehmer des Workshops sollen in Zukunft als Multiplikatoren wirken.
Während der ersten von drei Veranstaltungen wurde nach den einleitenden
Worten von Wolfram Seegers (seinerzeit Sachbearbeiter Einsatz, Landesverband
Nordrhein-Westfalen) mit der Vermittlung der theoretischen Grundlagen zu
diesem weitreichenden Themengebiet begonnen.

Aufgaben:

·         Führen von Einheiten in den Schadensraum

·         Erkundung von Schadens- und Gefahrenlagen

·         Übermittlung von Einsatzbefehlen und Unterlagen

·         Führen von Meldeköpfen und Bereitstellungsräumen

·         Absichern von Einsatzstellen

·         Unterstützung von anderen BOS-Organisationen auf Anforderung

Die Aufgaben der öGA Lotsen sind in den meisten Fällen nur mit der
Unterstützung des Zugtrupps zu bewältigen. Daher ist eine konzeptionelle
Anbindung an den Zugtrupp gegeben. Sie erweitert den Handlungsspielraum des
vorhandenen Zugtrupps und kann sich dabei auch positiv auf dessen
Aufgabenaufkommen auswirken.

Die Lenkung, Auftragsvergabe und Führung erfolgt durch den StAN-seitig
vorhandenen Zugtrupp mit den dort zur Verfügung stehenden Mitteln, Personal
und mit zusätzlichen Ausrüstungsgegenständen gemäß der für die öGA Lotsen
beantragten StAN.