Wettermeldungen DWD

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Rhein-Pegel-Ruhrort

Übungseinsatz 1. TZ
Geschrieben von: Administrator   
Um die Leistungsfähigkeit der 1.& 2. Bergung und die Zusammenarbeit mit der FGr. Elektroversorgung unter realen Bedingungen zu testen, wurde eine Alarmübung zusammen mit dem DRK durchgeführt. Inhalt der Übung war es 13 schwerverletzte Person aus schwierigem Gelände zu retten. Dabei wurde davon ausgegangen, dass die Feuerwehr den Einsatzort an das THW meldet und abgibt. Um 18.00 Uhr wurde der Alarm durch den Zugtrupp des 1.TZ Duisburg ausgelöst. Bereits 30 Minuten später ist das 1.Fahrzeug (GKW I) ausgerückt und kurze Zeit später, das 2.Fahrzeug (GKW 2). Die Fahrzeuge trafen nach ca. 8 Minuten an der Einsatzstelle ein. An der Übung war auch die Jugendgruppe des OV Duisburg beteiligt. Die Junghelfer hatten sich als Verletztendarsteller auf dem Gelände verteilt und teilweise auch versteckt. Nach dem Eintreffen der Bergungsgruppen wurde sofort mit den Erkunden, Bergen und Retten begonnen. Die verschiedenen Phasen der Bergung wurden eingeleitet. Hierbei wurde auch das Zusammenspiel mit der FGr.E geübt, die großflächig das Gelände und die Einsatzstellen ausleuchtete. Im Rahmen der Bergung wurden dann die „Verletzten“ aus unterschiedlichsten Lagen mit der geeigneten Bergungsmethoden befreit und geborgen. Nachdem alle „Verletzen“ unbeschadet geborgen und versorgt waren, endete die Übung mit einem gemeinsamen Abendessen. Was allen Helfern nach den Anstrengungen auch besonders gut schmeckte. Die Übung hat auch allen Beteiligten wieder gezeigt, wie wichtig manchmal auch Überraschungsübungen sind, kann man hier doch die Fähigkeiten und Eigenschaften trainieren auf die es im Ernstfall ankommt.