Wettermeldungen DWD

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)

Rhein-Pegel-Ruhrort

Brand im Hamborner Stadtbad
Geschrieben von: Sven Walbrecker   

Brand im Hamborner Stadtbad: Einsatz für das THW Duisburg

Am 12.03.2013 entstand in den frühen Morgenstunden im alten Hamborner Stadtbad ein Brand.


Das Bad ist bereits seit 15 Jahren geschlossenen, bis zur damaligen Schließung wurde es zuletzt noch als Turnhalle genutzt.

Im linken Gebäudetrakt geriet aus bisher ungeklärter Ursache der Boden in Brand. Aufgrund der am späten Nachmittag immer noch andauernden Löscharbeiten und dem nicht absehbaren Ende wurde das THW Duisburg alarmiert um die Einsatzstelle auszuleuchten und mit Strom zu versorgen.

Aufgrund der benötigten Leistung und der einzusetzenden Leitungslängen wurde zusätzlich zu den Bergungsgruppen 1&2 die Fachgruppe Elektroversorgung mit der NEA 200kVA unter Führung des Zugtrupps alarmiert. Vor Ort wurden die Fassade und der Einsatzbereich ausgeleuchtet. Besondere Herausforderung stellte die Anforderung dar, Beleuchtung in unmittelbarer Näher zum Brandherd aufzubauen. Dieses wurde von einem gemischten Trupp aus Feuerwehr und THW unter Atemschutz übernommen. Zum Einsatz kamen hier 3 Powermoon 1000W. Parallel dazu wurde im Außenbereich die Einsatzstelle mit Strom versorgt. Hierzu gehörten Funkcontainer, Aufenthaltscontainer und Verpflegungsstelle der Feuerwehr sowie die Versorgung der Beleuchtungskomponenten für den Außenbereich. Gegen sieben Uhr morgens konnte dann sukzessive mit dem Rückbau begonnen werden. Beendet wurde der Einsatz gegen 12:00 Uhr mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft im OV.

Sven Walbrecker

Gr.F Fgr. Elektroversorgung


Bilder: THW OV Duisburg / Kleinrensing